Und noch ein Grund zum Sporteln

Sportliches Training kann die Häufigkeit von Erkältungskrankheiten bei postmenopausalen Frauen vermindern. Patienten fragen häufig, was sie zur Stärkung ihres Immunsystems tun können, und Kliniker haben dann gewöhnlich wenig konkrete Ratschläge anzubieten. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie legen nahe, dass regelmäßiges … weiter lesen

Untersuchung fetaler Nukleinsäure als Alternative zur Amniozentese

Eine neue Entwicklung aus den USA könnte zukünftig zu einer Alternative für Amniozentese und/oder Chorionzottenbiopsie bieten, die beide zum pränatalen Ausschluss von Schädigungen eines Fetus eingesetzt werden. Das Unternehmen Sequenom konnte nachweisen, dass sich bereits im ersten Schwangerschaftstrimester fetale DNA … weiter lesen

Anhaltspunkte zur Thrombozyten-Aggregationshemmung nach Koronarstenteinlage

Amerikanische Fachgremien empfehlen 12-monatige Therapie nach Einlage medikamentenbeschichteter Stents Nach Einlage eines Stents, sei es ein reiner Metallstent (bare-metal stent, BMS) oder ein medikamentenfreisetzender Stent (drug-eluting stent, DES), werden im Allgemeinen Acetylsalicylsäure (ASS) und Clopidogrel zur Prävention von Stentthrombosen eingesetzt. … weiter lesen

Umstellung von Tamoxifen auf Aromatase-Inhibitor kann Überlebenszeit bei Brustkrebs verlängern

Auch die aktuellste Auswertung der Intergroup Exemestane Study (IES) mit jetzt einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von fast 5 Jahren bestätigt bei Frauen mit einem Mammakarzinom im Frühstadium die vorteilhafte Wirkung eines Wechsels auf Exemestan nach 2- bis 3-jähriger adjuvanter endokriner Behandlung … weiter lesen

Anästhesie bei Porphyrie

Bei Porphyrien handelt es sich um eine Gruppe von autosomal-dominant vererbten Stoffwechselerkrankungen, gekennzeichnet durch eine vermehrte Bildung von Porphyrinen und deren Vorläufern, bedingt durch Enzymdefekte in der Hämbiosynthese. Sie lassen sich einteilen in erythropoetische, hepatische und gemischte Formen, wovon anästhesiologisch … weiter lesen